Jubel bei der italienischen Delegation.

© REUTERS / POOL

Einfache Sprache
06/27/2019

Die Olympischen Winterspiele 2026 finden in Mailand und Cortina statt

Die Olympischen Winterspiele 2026 werden in Mailand und Cortina stattfinden. Das sind Städte in Italien.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das Internationale Olympische Komitee hat darüber
abgestimmt, wo die Olympischen Winterspiele 2026
stattfinden werden.
Das Internationale Olympische Komitee ist ein Verein.
Seine Haupt-Aufgabe ist die Organisation
und die Betreuung von den Olympischen Spielen.
Durch eine Abstimmung entscheidet das
Internationale Olympische Komitee,
wo die Olympischen Spiele stattfinden.
Von 82 Mitgliedern stimmten 47 für Mailand und Cortina.
Mailand ist eine Stadt im Norden von Italien.
Cortina liegt noch weiter im Norden von Italien
und ist ein beliebter Ski-Ort.

In Mailand finden die Wettbewerbe
von den Hallensport-Arten statt.
Dazu gehören Eishockey, Eiskunstlauf,
Eisschnell-Lauf und Short Track.
Short Track ist eine Sportart im Eisschnell-Lauf.

In der Stadt Valtellina gibt es
Ski-Pisten für Ski alpin der Herren,
Freestyle-Ski und Snowboard.
Valtellina liegt zwischen Mailand und Cortina.
Beim Freestyle-Ski fahren die Sportler über Pisten,
springen von einer Sprungschanze
und machen dabei Tricks.
In Cortina werden die Wettbewerbe Ski alpin der Damen,
Bob, Rodeln, Skeleton, Curling
und Biathlon stattfinden.
Beim Skeleton fahren die Sportler
auf einem speziellen Rodelschlitten.
Im Jahr 2022 sind die nächsten Olympischen Winterspiele.
Sie finden in Peking statt.