© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
04/17/2020

Der Schwarzblaue Ölkäfer ist das „Insekt des Jahres“

Der Schwarzblaue Ölkäfer ist sehr giftig. Er wurde zum Insekt des Jahres gewählt.

von Inklusive Lehrredaktion

Der Schwarzblaue Ölkäfer ist das „Insekt des Jahres.“
In Mitteleuropa gibt es insgesamt 20 Ölkäfer-Arten.
Der Schwarzblaue Ölkäfer wird 10 Millimeter lang
und ernährt sich von Blättern.
Schwangere Weibchen können 30 bis 35 Millimeter
lang werden.
Die Weibchen können mehrmals in ihrem Leben
bis zu 1 000 Eier legen.
Ölkäfer benutzen zur Verteidigung ein Gift,
das aus ihrem Knie kommt.
Ölkäfer sind bei der Entwicklung
auf Bienen angewiesen.
Sie halten sich an die Bienen fest
und werden dadurch zum Bienen-Nest gebracht.
Dort finden sie Nahrung,
die eigentlich für Bienen-Babys gedacht ist.
Später entwickeln sie sich im Erdboden weiter.