Stillen wirkt kindlicher Fettleibigkeit entgegen.

© Getty Images/iStockphoto/Favor_of_God/istockphoto

Einfache Sprache

Stillen senkt das Risiko, dass Kinder übergewichtig werden

Babys, die nie oder nicht regelmäßig gestillt werden, sind später als Kinder eher übergewichtig.

von Inklusive Lehrredaktion

05/02/2019, 03:27 PM

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Weltgesundheits-Organisation empfiehlt
dass Babys in den ersten 6 Monaten
gestillt werden sollen.
Erst danach sollten Babys neben der Muttermilch
auch andere Nahrungs-Mittel bekommen.
Die Weltgesundheits-Organisation kümmert sich darum,
dass es weltweit weniger Krankheiten gibt
und die Menschen länger gesund leben können.

Bei Untersuchungen fand man heraus,
dass das Stillen das Risiko
für Übergewicht von Kindern senkt.
Stillen bedeutet, ein Baby
an der Brust trinken zu lassen.
Je länger Babys von der Mutter gestillt werden,
desto größer ist die Chance,
dass die Kinder später nicht übergewichtig werden.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Stillen senkt das Risiko, dass Kinder übergewichtig werden | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat