© APA/AFP/MONIRUL BHUIYAN / MONIRUL BHUIYAN

Einfache Sprache
05/24/2019

Das Land Botsuana erlaubt wieder die Jagd auf Elefanten

Die Regierung von Botsuana erlaubt die Jagd auf Elefanten wieder. Davor gab es 5 Jahre lang ein Jagd-Verbot.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Botsuana hat die Jagd auf Elefanten wieder erlaubt.
Botsuana ist ein Land im Süden von Afrika.
Im Jahr 2014 hat der damalige Präsident
ein Jagd-Verbot für Elefanten beschlossen.
Dieses Verbot ist nach 5 Jahren aufgehoben worden.
Mehrere Experten waren dafür,
dass das Verbot aufgehoben wird.
Das zuständigen Stellen in Botsuana geben als Grund an,
dass es wieder genug Elefanten in Botsuana gibt.

Die Elefanten leben in Naturparks.
Diese Naturparks haben keine Zäune.
Die Elefanten gehen bis auf die Felder von Bauern,
wo sie Schäden anrichten.
Die Bauern verlieren durch die Schäden viel Geld.

In Botsuana leben die meisten Elefanten von ganz Afrika.
Durch das Jagd-Verbot hat sich die Anzahl der Elefanten
in Botsuana wieder vergrößert.
Insgesamt gibt es aber immer weniger
Elefanten in Afrika und im Rest der Welt.