© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
03/23/2020

Corona-Virus in Österreich: Aktuelle Infos

Die Ausgangsbeschränkung gilt noch bis 14. April. In einigen Teilen von Österreich gibt es noch strengere Regelugnen.

von Inklusive Lehrredaktion

Seit 16. März gilt in ganz Österreich
eine Ausgangsbeschränkung.
Das bedeutet, dass Menschen ihre Wohnung
oder ihr Haus nicht verlassen sollen,
außer wenn es wirklich notwendig ist.
Beschlossen wurde das
von der österreichischen Regierung.
Die Regelungen sollen bewirken,
dass sich das Corona-Virus langsamer ausbreitet.
Die Regierung teilte vor Kurzem mit,
dass die Ausgangsbeschränkung
vorerst bis 14. April gültig bleibt.

In einigen Gebieten in Österreich wurden
zusätzlich zur Ausgangsbeschränkung
noch strengere Regelungen bestimmt.
In Tirol dürfen die Menschen zum Beispiel
ihre Heimat-Gemeinden nicht verlassen.
Auch in einigen Gebieten in den Bundesländern
Vorarlberg, Salzburg und Kärnten, gibt es
zusätzlich strengere Regelungen.
Der Grund dafür ist, dass es dort besonders
viele Ansteckungen mit dem Corona-Virus gab.

Um die Mitarbeiter von Geschäften zu schützen,
wurden die Öffnungszeiten verkürzt.
Geschäfte dürfen vorübergehend nur mehr
bis 19:00 Uhr offen haben.

Gute Nachrichten gibt es im Bereich freiwillige Hilfe:
Es haben sich schon mehr als 2500 junge Männer gemeldet,
die einen freiwillig Zivildienst leisten möchten.
Zivildienst heißt: Dienst an der Bevölkerung.
Die freiwilligen Zivildiener werden
in verschiedenen Bereichen eingesetzt.
In den Bereichen Altenpflege,
Behindertenpflege oder Rettung,
werden sie zum Beispiel als Helfer gebraucht.