© APA/HANS PUNZ

Einfache Sprache
03/26/2020

Corona-Virus: Die Regierung gibt neue Infos bekannt

Die Regierung gab bekannt, dass es mehr Corona-Tests geben wird. Wie lange die Ausgangs-Beschränkungen noch dauern, ist noch nicht bekannt.

von Inklusive Lehrredaktion

Am 24. März hat die Regierung in Österreich
über die aktuelle Lage wegen dem Corona-Virus gesprochen.
Die Zahlen an Corona-Erkrankungen steigen weiter an.
Aber fast alle Erkrankten in Österreich
haben einen ungefährlichen Krankheits-Verlauf.
Gefährlich ist der Corona-Virus vor allem für ältere Menschen.
Die Regierung ruft die Bürger auf,
weiterhin die Ausgangs-Beschränkungen einzuhalten.
Seit 16. März gilt in ganz Österreich
eine Ausgangs-Beschränkung.
Das bedeutet, dass Menschen ihre Wohnung
oder ihr Haus nicht verlassen sollen,
außer wenn es wirklich notwendig ist.
Man weiß noch nicht,
wie lange die Ausgangs-Beschränkungen gelten werden.
Erst am 27. März kann die Regierung mehr dazu sagen.

Die Regierung möchte, dass 15 000 Corona-Tests
pro Tag durchgeführt werden.
Nur wenn viel getestet wird,
bekommt man einen besseren Überblick über die aktuelle Lage.
Die Regierung arbeitet daran, dass genug
Schutz-Ausrüstung zur Verfügung steht.
Aus China werden 20 Millionen Schutzmasken
nach Österreich geliefert.
Für den Pflegebereich will die Regierung
100 Millionen Euro ausgeben.
Außerdem gibt es auch
Geld-Förderungen für Firmen.