Plastikmüll und Zigarettenstummel landen am häufigsten in der Natur

© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
01/22/2020

China verbietet Einweg-Strohhalme und Plastiksackerl

In China sollen in Zukunft weniger Einweg-Strohhalme und Plastiksackerl verwendet werden.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Bis Ende 2020 werden in Großstädten von China
Plastiksackerl und Einweg-Strohhalme verboten.
Diese Produkte sind nämlich schlecht
für die Umwelt.
Es entsteht dadurch viel Müll.
Bis 2025 soll es außerdem in ganz China
weniger Plastikmüll geben.
Städte sind verpflichtet, in den nächsten Jahren
weniger Einweg-Produkte zu verwenden.

China will außerdem mehr Produkte wiederverwenden
anstatt sie wegzuwerfen.
Eine große Menge an Plastikmüll wird
in China vergraben oder landet in Flüssen.
Das ist sehr schlecht für die Umwelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.