© APA/AFP/AUSTRALIAN REPTILE PARK/HANDOUT

Einfache Sprache
01/17/2020

Brände in Australien: Endlich regnet es

Seit September 2019 gibt es starke Brände in Australien. Jetzt hat es endlich geregnet.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit September 2019 gibt es in Australien
schlimme Brände.
Solche Brände können zum Beispiel durch Blitzeinschläge
oder durch weggeworfene Zigaretten ausgelöst werden.

In den Bundes-Staaten Victoria, Queensland und
New South Wales gibt es die stärksten Brände.
Durch die Brände sterben sehr viele Tiere
und Menschen verlieren ihr Zuhause.

Am 17. Jänner hat es endlich begonnen,
in diesen Bundes-Staaten zu regnen.
Der Regen kann die Waldbrände nicht ganz löschen.
Der Regen kann aber dabei helfen,
dass die Brände sich nicht ausbreiten.
In Australien hat es in den vergangenen 4 Monaten
nur 4 Mal geregnet.
Laut Wetter-Vorhersagen soll es in Australien
auch am Wochenende regnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.