Wiener Bürgermeister Michael Häupl bei der Stimmabgabe.

© KURIER/Jeff Mangione

Barrierefrei
12/18/2015

Barrierefreie Wahlen in Wien

Wien: Fast 650 Wahllokale ohne Hindernisse

Auch Menschen mit Behinderung sollen
ohne Probleme wählen können.
Deshalb gibt es in Wien bei den Wahlen
fast 650 Wahl-Lokale ohne Hindernisse.

Das bedeutet:
Man kommt in diese Wahl-Lokale
auch mit dem Rollstuhl problemlos hinein.
Wo Stufen sind, gibt es einen Treppenlift.

Es bedeutet auch, dass die Wahl-Kabinen
größer und breiter sind.
Damit Rollstuhl-Fahrer genügend Platz haben.

2 Wochen vor den Wahlen sollten alle
eine Wahl-Information bekommen.
Darauf steht, ob das Wahl-Lokal frei von Hindernissen ist.
Also barrierefrei.
Wenn man beim Ausfüllen vom Wahl-Zettel Hilfe braucht,
darf man jemanden mitnehmen.
Für blinde Menschen gibt es Ausfüll-Hilfen.

Wenn man am Wahl-Tag nicht kann,
kann man eine Wahl-Karte mit der Post abschicken.
Die Wahl-Karte muss man aber vorher beantragen.
Für Menschen, die Probleme beim Gehen haben,
gibt es die Möglichkeit,
dass jemand zu ihnen nach Hause kommt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.