Einfache Sprache
06.06.2018

Argentinien sagt WM-Testspiel ab

Argentinien sagte das WM-Testspiel mit Israel ab. Der Grund dafür sind die Proteste in Israel.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Im Mai gab es viele Proteste in Israel,
dabei sind sogar Menschen gestorben.
Bei einem Protest zeigt man öffentlich,
dass man gegen etwas ist.
Argentinien findet es zu gefährlich,
die Spieler nach Jerusalem zu schicken.
Argentinien hat das WM-Testspiel
mit Israel deswegen abgesagt.
Das Testspiel der Argentinier sollte eigentlich
in einem Stadion in Jerusalem stattfinden.
Israel findet die Absage von dem Spiel schade.

Ein Spieler von Argentinien sagte,
dass Gesundheit und Sicherheit vorgehen.
Er findet es deshalb nicht richtig, nach Israel
zum Testspiel zu fahren.
Der Trainer Jorge Sampoli ist auf der Suche
nach neuen Übungs-Gegner vor der WM.
2 Kandidaten stehen schon fest.
Das sind entweder San Marino oder Malta.

In der israelischen Botschaft in Argentinien hieß es,
dass die Freundschaft zwischen
Argentinien und Israel nicht nur von einem
Fußballspiel abhängt.