Einfache Sprache
04.04.2018

Antibiotika können bei Babys Allergien auslösen

Bestimmte Medikamente können bei Babys in den ersten 6 Monaten zu Allergien führen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Eine Untersuchung mit 792 000 Kindern hat gezeigt,
dass Antibiotika bei Babys zu Allergien
und Lungen-Krankheiten führen können.
Antibiotika sind
Medikamente,
die gegen krankmachende Bakterien wirken.
Kinder, die in ihren ersten Lebens-Monaten Antibiotika bekommen,
leiden häufiger an Lungen-Krankheiten.
Außerdem ist es wahrscheinlicher, dass sie eine Allergie
gegen Staub, Tierhaaren und Pollen bekommen.
Eine Allergie ist eine Überempfindlichkeit
gegen bestimmte S
toffe.

Aber auch andere Medikamente haben Einfluss auf
die Gesundheit von Kindern, zum Beispiel Antazida.
Das sind Medikamente,
die die Säure im Magen unwirksam machen.
Wenn Babys Antazida erhalten,
leiden sie deutlich häufiger an Überempfindlichkeiten
gegen Nahrung, Medizin und Bienengift.
Antibiotika und Antazida können einen schlechten Einfluss
auf das Abwehrsystem vom Körper haben.
Deswegen können durch diese Medikamente
bei Babys Allergien entstehen.