Die syrische Stadt Aleppo mit zerstörten Gebäuden und Autos

© REUTERS/ABDALRHMAN ISMAIL

WERBUNG
10/19/2016

Am 20. Oktober Waffenruhe in Syrien

Russland und Syrien werden ihre Angriffe auf die syrische Stadt Aleppo unterbrechen. Am Donnerstag, 20. Oktober soll es für 8 Stunden eine Waffenruhe geben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am Donnerstag, 20. Oktober ab 10 Uhr
wird es in Aleppo für 8 Stunden eine Waffenruhe geben.
Russland und die syrische Armee werden
ihre Luftangriffe solange unterbrechen.
Waffenruhe bedeutet, dass für eine bestimmte Zeit
nicht aufeinander geschossen wird.

Die syrische Armee wird sich so weit zurückziehen,
dass Kämpfer und vor allem die Bevölkerung
die Stadt verlassen können.
Russlands Verteidigungs-Minister sagt:
Die Waffenruhe ist nötig für humanitäre Hilfe.
Humanitäre Hilfe bedeutet, dass die Menschen
mit Medikamenten, Lebensmitteln und Wasser versorgt werden.
Oder sie können in Sicherheit gebracht werden.

Außerdem haben sich am Mittwoch 18. Oktober
Militär-Experten in der Schweiz getroffen,
um über die Lage in Syrien zu beraten.
Mit der Waffenruhe sollen die Militär-Experten
mehr Freiheit für die Verhandlungen haben,
sagt der russische Verteidigungs-Minister.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.