Einfache Sprache
02.11.2018

5 wichtige Fragen zur Grippe-Impfung

Vor der Grippezeit überlegen viele Menschen, sich gegen die Grippe impfen zu lassen. Hier werden Fragen zur Grippe-Impfung beantwortet.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor der Grippezeit wird oft über Grippe-Impfungen gesprochen.
Die Menschen sind unsicher, ob sie sich impfen lassen sollen.
Hier werden die wichtigsten 5 Fragen zur Grippe-Impfung geklärt.

Kann man trotz Grippe-Impfung eine Grippe bekommen?
Der Impfstoff wirkt nicht gegen alle Virusarten,
daher kann man trotz Impfung krank werden.
Die Herstellung vom Impfstoff ist nicht ganz einfach.
Das Problem dabei ist, dass sich die Grippe-Viren verändern
und der Impfstoff nicht gegen alle Grippe-Viren schützt.

Wie lange wirkt die Impfung?
Die Impfung wirkt 1 Jahr.
Der Impfstoff muss jedes Jahr neu hergestellt werden,
weil die Grippeviren sich jedes Jahr verändern.

Brauchen nur Kinder und ältere Menschen eine Grippe-Impfung?
Experten empfehlen die Impfung vor allem für Kinder und ältere Menschen.
Denn vor allem bei diesen Menschen kann es passieren,
dass sie so schwer an der Grippe erkranken, dass sie ins Krankenhaus müssen.
Es wurde aber noch zu wenig untersucht,
wie gut die Grippe-Impfung ältere Menschen tatsächlich schützt.

Die Forscher gehen davon aus, dass das wiederholte Impfen
das Abwehrsystem stärkt.
Dadurch kann der Körper laut den Forschern
Viren leichter erkennen und bekämpfen.
Bei Kindern wird die Impfung auch empfohlen,
weil sie Krankheiten leichter verbreiten können.

Kann durch die Impfung die Grippe ausgelöst werden?
In Österreich verwendete Grippe-Impfstoffe sind „Totimpfstoffe“.
Das bedeutet, dass die Viren im Impfstoff nicht mehr leben
und sie können auch keine Grippe auslösen.

Meistens wird die Impfung gut vertragen.
Es kann passieren, dass man Fieber und Übelkeit bekommt,
man müde wird oder Rötungen an der Impfstelle bekommt.
Bis die Impfung wirkt, dauert es meistens 10 bis 14 Tage.
In der Zwischenzeit kann es zu einer Grippe kommen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Grippe und einer Erkältung?
Die Erkältung wird von Tag zu Tag stärker.
Eine Grippe spürt man sofort.
Man bekommt ganz plötzlich hohes Fieber,
Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Husten und fühlt sich sehr schlecht.