© Unsplash

Werbung
01/14/2022

Vitamin D: Die besten Tipps für den Winter

In der kalten Jahreszeit fühlen wir uns oft lethargisch und schlapp. Das kann am Vitamin-D-Mangel liegen. Worauf Sie achten sollten.

Was ist eigentlich Vitamin D?

Vitamine sind organische Substanzen, die in Lebensmitteln in kleiner Menge enthalten sind. Besonders wichtig sind sie für den menschlichen Stoffwechsel. Vitamine gehören zu den essentiellen Nährstoffen, die der Körper nicht ausreichend selbst produzieren kann.

Vitamin D, ein regelrechter „Tausendsassa“ unter den Vitaminen, ist wichtig für die Kalziumaufnahme und den Kalziumhaushalt. Das sorgt für gesunde Knochen und starke Zähne. Außerdem spielt es eine große Rolle für ein gesundes Immunsystem, was gerade in Zeiten einer Pandemie noch mehr an Bedeutung gewinnt.

Wofür brauche ich Vitamin D?

Hat der menschliche Körper zu wenig Zufuhr an Vitamin D, so kann etwa die Knochendichte abnehmen, die Knochen werden weicher. Auch Muskelschwäche und Atemwegsinfekte werden durch einen Vitamin-D-Mangel begünstigt. Wer zu wenig Vitamin D zu sich nimmt, leidet häufig auch an depressiven Verstimmungen und Stimmungsschwankungen.

Woher bekomme ich Vitamin D?

Dass eine ausreichende Vitamin-D-Zufuhr wichtig ist, liegt nun auf der Hand. Woher aber bekommen wir diese? Die wichtigste Quelle für Vitamin D ist nicht Nahrung, wie es bei vielen anderen Vitaminen der Fall ist, sondern Sonnenlicht! Unter Sonneneinstrahlung kann der menschliche Körper selbst Vitamin D in der Haut bilden.

Gerade im europäischen Winter, wo es spät hell und früh finster wird, ist es schwierig, sich ausreichend im Tageslicht zu bewegen und so den Vitamin-D-Bedarf abzudecken. Eine ergänzende Einnahme von Vitamin D in Form von Präparaten kann also in vielen Fällen sinnvoll sein!

Für wen sind Vitamin-D-Präparate besonders sinnvoll?

Menschen, die per se wenig im Freien sind, etwa chronisch kranke oder pflegebedürftige Personen, sind besonders auf Supplementierung von Vitamin D angewiesen. Für ältere Menschen empfiehlt es sich ebenso: Die Fähigkeit der Haut, Vitamin D selbst zu bilden, nimmt mit zunehmendem Alter ab. Auch Personen, die etwa aus kulturellen Gründen nur mit vollständig bedecktem Körper außer Haus gehen, sollten eine gesonderte Zufuhr von Vitamin D erwägen.

Welches Präparat eignet sich?

Vitamin D3 kann seine volle Wirkung auf die Knochen nur in Kombination mit Vitamin K2 entfalten, weshalb Sie beide Vitamine zusammen einnehmen sollten.

MULTIvitDK® liefert dieses starke Duo kombiniert in einer öligen Lösung. Besonders von Vorteil bei diesem Präparat ist die praktische Dosierpumpe, die die Einnahme vereinfacht. MULTIvitDK® enthält Vitamin K2 in Form von Menachinon-7 all-trans (MK-7 all-trans), welches vom Körper besonders gut aufgenommen und verarbeitet wird. Damit leistet MULTIvitDK® einen aktiven Beitrag zur Unterstützung der Knochen und des Immunsystems.   

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.