main-maa-1024x576
UBM Development | Anzeige
04/12/2021

Der Rhythmus von Istanbuls neuem Supertall

Istanbuls futuristischer neuer TV- und Funkturm steht demnächst auch Besuchern und Touristen offen stehen. Mit 369 Metern ist er das höchste Bauwerk der Türkei.

Fernsehtürme gehören vielfach zu den Supertalls, den höchsten Gebäuden der Welt. So ist es nicht verwunderlich, dass der Küçük Çamlıca mit 369 Metern das höchste Bauwerk Istanbuls und der Türkei ist. Und der neue TV- und Funkturm in Istanbul rangiert immerhin auch auf Nummer 17 in der Liste der höchsten Fernsehtürme weltweit.

2-maa-1024x576

Anders als „bloße” Sendemasten oder -türme verfügen die freistehenden und meist aus Stahlbeton gefertigten Fernsehtürme sehr häufig über einen Turmkorb. In diesem befinden sich Betriebskanzel oder Aussichtsplattform.

6-maa-1024x576
8-maa-1024x576
7-maa-1024x576
11-maa-1024x576

Häufig wird auch gleich ein Restaurant oder Café eingeplant, damit Besucher sowohl die Aussicht als auch ein kulinarisches Erlebnis genießen können. Dies trifft auch auf den neuen TV- und Funkturm in Istanbul zu.

9-maa-1024x853
10-maa-1024x853

Zweistöckiges Panorama-Restaurant

Der Küçük Çamlıca verfügt über ein zweistöckiges 360-Grad-Panorama-Restaurant. Von der Aussichtsplattform aus kann man den Blick über die ganze Metropole schweifen lassen. Zwei Panorama-Aufzüge an beiden Seiten des Gebäudes bringen einen hinaus. Auf der einen Seite sieht man die geschichtsträchtige Halbinsel, auf der anderen die Schwarzmeerküste.

Ein Café, ein Ausstellungs- und Medienbereich im Inneren beim Eingang rundet die touristische Funktion ab.

22-maa-1024x427
15-maa-1024x853

Geplant und erbaut hat den futuristischem Supertall TV- und Funkturm in der türkischen Hauptstadt das Team von MAA, Melike Altınışık Architects. Neben seinem Sitz in Istanbul betreibt das internationale Architekturbüro auch einen Standort in Seoul.

13-maa-683x1024
14-maa-683x1024

TV- und Funkturm mit Rhythmus

Das Design sei – neben der Idee, die Natur zu spiegeln –, auch von der Windrichtung, der lokalen Topographie und der Landschaft determiniert gewesen, wie es seitens MAA heißt. Je nach Betrachtungswinkel verändert der Turm seinen „Rhythmus”. Ein Sinnbild auch für das Wachstum und die Dynamik der Megastadt Istanbul.

Windtests hätten sowohl die Gesamtstabilität der „monumentalen Struktur” bestätigt als auch das einzigartige Fassadendesign mitbestimmt.

16-maa-683x1024
18-maa-683x1024
20-maa-1024x853
17-maa-683x1024
19-maa-683x1024
21-maa-1024x853

Der Turm steht auf dem 218 Meter hohen Küçük-Çamlıca-Hügel. Er ist von einem 145-Meter-Stahlmast gekrönt. Dieser wird vom 203 Meter langen Betonkern gestützt. Neben seiner Funktion als Aussichtsturm dient er als Sendeanlage für digitales Fernsehen und Rundfunk sowie als Sendestation für Mobilfunknetze.

rsm-maa-1024x683

Das Robot Science Museum kommt

Melike Altınışık Architects hat auch einen internationalen Wettbewerb für das Robot Science Museum in Seoul in Südkorea gewonnen. Es ist das weltweit erste Museum seiner Art. Damit will man in der breiten Bevölkerung das Verständnis für Robotik fördern und das Wissen über und Interesse an Robotern steigern.

Text: Linda Benkö Fotos: MAA, NAARO

Lesen Sie weiter im UBM Magazin, der Plattform für Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Design.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.