Heute ist Maya beruflich erfolgreich und gibt ehrentamtlich Unterricht in den Slums

© SOS Kinderdorf

Werbung
04/15/2020

Mit einer Patenschaft Zukunft schenken

SOS-Kinderdorf: Einem Kind oder einer ganzen Familie ein besseres und selbst bestimmtes Leben ermöglichen

Dass ich heute hier stehe, verdanke ich dem SOS-Kinderdorf. Ich weiß nicht, wer meine leiblichen Eltern sind. Aber ich weiß, dass ich eine SOS-Mutter und Brüder und Schwestern habe. Und wir hatten wunderbare SOS-Paten. Meine Mutter ist mein Vorbild! Sie war es, die mich immer geliebt hat, mich motivierte und unterstützte, um in dieser Welt bestehen zu können.

Maya

Diese bewegenden Worte sagte Maya, als sie 2014 aufgrund ihres sozialen Engagements den Hermann Gmeiner Preis erhalten hat. Maya ist ein Paradebeispiel dafür, was das Engagement der SOS-Kinderdörfer bewirken kann. Ihre SOS-Mutter Sushama Manjari Dhal hat sie gelehrt, dass alles, was sie lernt und erreicht, gut für sie ist. Heute unterstützt Maya selbst arme Kinder in Indien, „damit sie Bildung erhalten und selbstständig werden können“, so Maya, die derzeit als Management Trainee in einem Hotel- und Kongresszentrum arbeitet.

In den SOS-Kinderdörfern können Kinder aus schwierigsten Verhältnissen sicher und geborgen aufwachsen und sie bekommen Möglichkeiten, die sie sonst nicht hätten. Sie leben in Gemeinschaften, werden liebevoll betreut und gefördert. Das alles ist aber nur durch die Unterstützung vieler Spender und Paten möglich. SOS-Kinderdorf-Patenschaften sind das beste Beispiel dafür, wie viel mit dieser Form der Unterstützung erreicht werden kann.

So helfen Paten schon mit einem Euro pro Tag einem Kind auf seinem Weg in eine bessere Zukunft:

SOS-Kinderdorf-Patinnen und -Paten unterstützen ein Kind, ein SOS-Kinderdorf oder SOS-Familien mit regelmäßigen Spendenbeiträgen.
Mit 1 Euro Pro Tag, also 31 Euro Pro Monat, helfen Paten ihrem Patenkind nachhaltig und begleiten es in eine hoffnungsvolle Zukunft.
Kindpatenschaften können auch verschenkt werden.
Bei Dorfpatenschaften unterstützt man mit 31 Euro pro Monat eine SOS-Kinderdorf-Gemeinschaft, sichert deren Infrastruktur, Schulen und Sozialzentren.
Alle Infos auf www.sos-kinderdorf.at/patenschaft

Patenschaften kompakt

Es gibt aber nicht nur die Möglichkeit, einzelne Kinder zu unterstützen, sondern auch SOS-Kinderdörfer oder Kinderdorf-Familien zu fördern. Dorfpatenschaften stärken die Einrichtungen, ihre Gemeinschaften und sie sichern die Infrastruktur. Menschen, die SOS-Kinderdorf als Paten unterstützen wollen, können grundsätzlich selbst mitentscheiden, wo ihre Hilfe ankommen soll.

Die Paten werden über das Leben und die Fortschritte ihrer Schützlinge auf dem Laufenden gehalten. So wissen sie immer, was mit ihrem gespendeten Geld passiert und sehen, was sie bewirken können. Jedes Jahr bekommen sie einen ausführlichen Bericht, wie es dem Patenkind geht und was sich alles getan hat. SOS-Kinderdorf unterstützt die Paten auch bei der persönlichen Korrespondenz, etwa indem man bei Übersetzungen behilflich ist.

Ganz egal, ob man ein Kind oder eine Familie fördern möchte: Jede Patenschaft ermöglicht eine langfristige Unterstützung, am besten so lange, bis ein Kind auf eigenen Beinen stehen kann – so wie Maya.

www.sos-kinderdorf.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.