© Unsplash

Werbung
07/04/2022

Immer im Trend: die praktisch-schicke Handytasche

Ein absolutes Must-have für den Alltag ist die Handytasche. Sie ist praktisch, klein und stylisch.

Ein absolutes Must-have für den Alltag ist die Handytasche. Sie ist praktisch, klein und stylisch. In der Tasche verschwindet das Smartphone griffbereit. Je nach Taschenmodell ist zusätzlich Platz für Kleingeld, Schlüssel und Kreditkarten. Was die Allrounder auszeichnet und warum sie in jede Garderobe gehören, steht hier.

Ein Allrounder für das Multitalent: Handytasche für Smartphone

Hierzulande nutzen rund 62,6 Millionen Bürger ein Smartphone. Einige besitzen sogar mehrere, um Arbeit und Privates strikt voneinander zu trennen. Überall begleitet das hochtechnologische Gerät die Nutzer hin, denn es ist multifunktional. Telefonieren, Nachrichten empfangen und verschicken, fotografieren, filmen, einkaufen, bezahlen, Musik hören, Video schauenn, Schritte zählen, Bahnticket vorzeigen, Termine planen und mehr: Was kann das Smartphone eigentlich nicht? Klar, es ist unverzichtbar geworden, weswegen die durchschnittliche Handynutzung sich auf circa 3,7 Stunden pro Tag beläuft. Selbst wer mit dem Hund gerade Gassi geht, zur Arbeit radelt oder im Fitnessstudio trainiert, braucht sein Handy. Es in der Hosentasche zu tragen, ist unbequem und manche erachten es gar als gesundheitsgefährdend. In der Handtasche geht es rasch verloren. Klingelt es, wird es oft so lange gesucht, bis das Klingeln bereits aufgehört hat. Was jetzt? Der clevere Smartphonenutzer greift zur Handytasche, die eigens für dieses Gerät erschaffen wurde.

Eine Handybag für alles Wichtige

Handytaschen wie von Huellendirekt sind zeitlose Stylingpartner, die funktional und im alltäglichen Leben unverzichtbar sind. Sie sind hinsichtlich der Größe optimal an das Mobiltelefon angepasst. Darüber hinaus verfügen sie über Fächer für Kredit- und EC-Karten. Oft gibt es auch noch Platz für Bargeld, Schlüssel und Kopfhörer. Damit lässt sich griffbereit alles auf kleinstem Raum verstauen. Eng trägt der Smartphoneuser das Täschchen am Körper – häufig crossbody. Mit einem Griff ist das Mobiltelefon herausgeholt, um damit an der Supermarktkasse rasch zu zahlen oder einen Anruf zu tätigen. Hinsichtlich der Optik begeistern vor allem unifarbene Modelle, denn sie lassen sich besonders gut mit unterschiedlichen Outfits kombinieren. Dezente Farben wie Schwarz und Beige sind ebenso vertreten wie bunte Töne. Je nach Geschmack lässt sich so das passende Taschenmodell finden. Manch einer legt sich unterschiedliche Farbvarianten zu, um seine Handytasche stets auf den Look optimal abzustimmen. So passt die Tasche in Schwarz problemlos zum Businesslook, während eine Variante in Rot Akzente bei einem Freizeitoutfit setzt.

Die Vorteile der Handytaschen auf einen Blick

Umhängetaschen für das Smartphone garantieren eine schnelle Erreichbarkeit. Sie eignen sich auch optimal für Reisen, auf denen viel fotografiert wird. So ist das digitale Gerät immer zur Hand, wenn gerade ein neues Fotomotiv entdeckt wird. Zudem kann es so die Straßenkarte aufzeigen und den User sicher sowie kinderleicht durch unbekannte Gegenden führen. Manch einer nutzt die Handytasche zum Umhängen, um das teure Tech-Spielzeug und Tech-Arbeitsgerät nirgendwo zu vergessen oder zu verlieren. Beide Hände bleiben stets frei, was sich ebenfalls als Erleichterung erweist. Wichtig ist nur, bei der Handytasche auf eine einwandfreie Qualität zu achten, damit die Schnur nicht reißt und das Mobiltelefon zu Boden fällt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.