© ETC

Werbung
10/02/2020

Das ist die Zukunft der Weiterbildung

Technologien entwickeln sich so rasant weiter, dass Wissen schnell veraltet. Um Weiterbildung für Mitarbeiter attraktiv zu gestalten, braucht es neue Ansätze.

Netflix fürs Lernen – Wissen streamen

Lernmanagement Systeme (LMS) oder „Netflix fürs Lernen“ scheinen auf den ersten Blick die Antwort auf die neuen Lernanforderung zu sein. Doch ist es wirklich damit getan, eine Kurs-Bibliothek zur Verfügung zu stellen? Es ist ein sinnvoller Ansatz, um Weiterbildung in Richtung Zukunft zu steuern. Allerdings darf man den Arbeitnehmer nicht mit der Herausforderung alleine lassen, sich aus dem Wissensschatz jene Inhalte auszuwählen, die für ihn relevant sind. Learning Tracks, also persönliche Lernpfade, steigern die Weiterbildungsmotivation der Mitarbeiter.

Die Krux mit der Freiwilligkeit

Der große Unterschied zu Netflix & Co ist, dass beim Corporate Learning die wenigsten von sich aus beginnen zu lernen. Die Freiwilligkeit wird oft auf die Probe gestellt – ist der Feierabend auf der Couch doch viel bequemer. Learning-Tracks bereitzustellen ist daher der erste Schritt, um Mitarbeiter auf ihrer Lernreise zu begleiten. Erfahrungsgemäß ist der Erfolg einer Weiterbildungsmaßnahme um ein Vielfaches höher, wenn man von Beginn an begleitet wird: Regelmäßige Memos über Zwischenziele, Q&A Sessions sowie die Gewissheit, Fragen 24/7 an Verantwortliche stellen zu können, motivieren, um am Ball zu bleiben. User Engagement, Social Learning und Lernanalyse unterstützen beim Lernen. Am Ende eines Lernpfades stehen eine Teilnahmebestätigung, eine Prüfung oder gar ein Zertifikat. Arbeitgeber holen sich so relevantes Wissen in den Betrieb und Mitarbeiter eignen sich neues Know-how für die berufliche Laufbahn an.

Hybrid Learning – Kombination aus Learning & Service

„Netflix fürs Lernen“ ist die Zukunft, aber am Weg dorthin gibt es Hürden zu überwinden – von Lernpfaden bis zur regelmäßigen Aktivierung der Lernenden. In Österreich gibt es bereits einen Anbieter, der den Blick nach vorne gerichtet hat: Enterprise Training Center (ETC) hat durch die Entwicklung des hybriden Lernens den innovativen Gedanken eines Lernmanagementsystems auf die neuen Lernbedürfnisse angepasst. Das ETC-Lernsystem erlaubt eine intuitive Weiterbildung für Mitarbeiter. Dadurch holen sich Unternehmen wertvolles Know-how ins Business, um der Konkurrenz eine Nasenlänge voraus zu sein: etc.at/hybrid

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.