Spannende Einblicke in die Zukunft des Wohnens.  

© BA Wien/Fetz

Chronik Wien WOHNKURIER
09/06/2020

Wie wohnen wir morgen? Die Internationale Bauausstellung gibt Einblick

Die IBA bietet einen Gesamtüberblick über laufende Projekte innovativer Neuentwicklungen rund um das Thema soziales Wohnen.

IBA_Wien 2022. Die Tradition der Bauausstellungen ist bereits über 100 Jahre alt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es üblich, bautechnische Neuerungen auch in Weltausstellungen zu präsentieren. Gemeinsam ist ihnen bis heute, dass sie immer Spiegel ihrer Zeit sind, bezogen auf gesellschaftliche, technische und kulturelle Strömungen und Entwicklungen. Heute stehen wir vor der Herausforderung, dass sich die globalen Rahmenbedingungen immer schneller verändern – in der Wirtschaft, beim Klima oder generell in unserer Gesellschaft. Damit die hohe Lebensqualität in der Hauptstadt weiterhin leistbar bleibt, hat sich die Stadt Wien dazu entschlossen, eine IBA, also eine Internationale Bauausstellung, auszurichten und diese dem Thema „Neues soziales Wohnen“ zu widmen.

Das Besondere daran ist, dass über mehrere Jahre hinweg innovative Ideen und Projekte erarbeitet werden, die das Thema des sozialen Wohnens weiterentwickeln und damit auch fit für die Zukunft machen. Während also einerseits noch auf die Bilanz von 100 Jahren Gemeindebau zurückgeblickt wird, arbeitet man an anderer Stelle schon intensiv an der Weiterentwicklung für die Zukunft und „für ein gutes Leben für alle“, wie es der Leiter der IBA_Wien, Kurt Hofstetter, zusammenfasst.

Über 100 Innovationen

Insgesamt neun Quartiere mit mehr als 100 Bauvorhaben und 15 weitere Einzelprojekte wurden für die Internationale Bauausstellung ausgewählt. Jedes Projekt weist Aspekte auf, die das System des sozialen Wohnens in Wien ein Stück weiter voranbringt und fit macht für die Anforderungen der Zukunft. Bis zum Herbst 2022 werden fast alle Vorhaben fertiggestellt sein, dann können die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Dabei geht es nicht nur um Neubaugebiete, sondern auch um innovative Vorhaben im Altbaubestand und um die Weiterentwicklung großer Wohnsiedlungen aus der Nachkriegszeit. Die Leitthemen der kommenden Ausstellung:

Die Schaffung neuer sozialer Quartiere, der urbane Entwicklungsprozess sowie die Funktionalität und vielfältige Nutzbarkeit neuer Stadtteile

Neue Qualitätsstandards im Kontext des Klimawandels, der veränderten Lebensstile und soziokultureller Lebensmodelle – auch beim Zugang zum geförderten Wohnbau.

Neue soziale Verantwortung Schlüsselthemen sind unter anderem die Förderung von Eigeninitiative, neue Trägermodelle und Formen der Zusammenarbeit und Beteiligung sowie auf allgemeiner Ebene Bewusstseinsschaffung und die Internationalisierung des sozialen Wohnbaus .

„Wie wohnen wir morgen?“

Wann: 8. 9. bis 22. 10. 2020, jeweils Di.–Sa. von 10–19 Uhr

Wo: WEST, Stollgasse 17/Neubaugürtel, 1070 Wien

Das Programm und weitere Informationen gibt es online:

www.iba-wien.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.