Die Bewohner am Schützplatz im 14. Bezirk konnten mit Unterstützung der MieterHilfe ihr Recht auf eine neue Wohnung am Baugrund des ehemaligen Wohnhauses durchsetzen

© PID/Alexandra Kromus

Happy End
11/03/2019

Neues Glück am Schützplatz

Eine gesamte Hausgemeinschaft freut sich über neue Wohnungen am alten Standort im 14. Bezirk.

Hilde und ihr Mann können aufatmen. Sie müssen ihren vertrauten Lebensraum, der seit ihrer Kindheit ein Zuhause ist, nicht verlassen: Beide haben sich damals als Jugendliche im Hof beim Spielen kennengelernt, sich später verliebt und die Wohnungen ihrer Eltern am Schützplatz übernommen. Vor einigen Jahren jedoch kam das Gründerzeithaus im 14. Wiener Gemeindebezirk in einen schwer desolaten Zustand. Durch Risse im Mauerwerk drohte Einsturzgefahr. Die Baupolizei musste einschreiten und der neue Eigentümer das Haus so rasch wie möglich abreißen und den Neubau vorantreiben.

Eine Erfolgsgeschichte

Durch den Einsatz der MieterHilfe und einer guten Nachbarschaft der Mieter wurde jedoch aus einem Problemfall eine Erfolgsgeschichte. Die extra dafür geschulten Experten der Mobilen MieterHilfe (siehe Geschichte rechts) organisierten vor Ort Mieterversammlungen, klärten die Mieter über ihre Rechte auf und stellten rechtliche Beratung zur Verfügung. Der Druck zeigte Wirkung, der Eigentümer lenkte ein und es wurde eine Einigung erzielt: Das alte Haus wurde abgerissen und ein neues wird am selben Platz errichtet.

Die Bewohner stehen in der Zwischenzeit auch nicht auf der Straße: Für alle gibt es Ersatzwohnungen für die Zeit, bis das neue Haus gebaut ist. Dann kann die Hausgemeinschaft wieder einziehen und weiter dort leben, wo sie sich seit langem zu Hause fühlt – vertraglich garantiert und zu sehr guten Konditionen, wie etwa einem unbefristeten Mietvertrag, kostenloser Übersiedlung sowie vollausgestatteten Neubauwohnungen.

Die MieterHilfe ist eine kostenlose Serviceeinrichtung der Stadt Wien, die Wiener in allen Fragen rund ums Wohn- und Mietrecht unterstützt. Etwa bei überhöhten Mieten, Fragen zu Kautionsrückzahlungen oder Betriebskostenabrechnungen oder  bei Problemen mit dem Mietvertrag.
Die persönliche Beratung wurde im Jahr  2018 insgesamt rund 7.900 mal in Anspruch genommen. Die Bearbeitung von rund 29.000 schriftlichen Kontakten rund ums Thema Wohnen war für 2018 ein neuer Rekord. Täglich werden mehr als 120 telefonische Beratungen durchgeführt, in denen unterschiedlichste Themen ausführlich behandelt werden. Die Mitarbeiter sind täglich von 8 bis 17 Uhr telefonisch unter der Nummer 01/24503-25900 oder persönlich in der Guglgasse 7-9, 1030 Wien erreichbar.
Weitere Informationen und Fälle unter: www.mieterhilfe.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.