Unter anderem stehen die MieterHilfe und die Wohnberatung Wien für Fragen bereit.

© Wohnmesse

Chronik Wien WohnKURIER
09/01/2019

Fragen zum Wohnen schnell beantwortet

Zum 19. Mal veranstaltet Wohnservice Wien die Messe, um Interessierten zu helfen.

Wie setzen sich Betriebskosten zusammen? Wie kann ich mein Eigenheim schützen und wie lerne ich am besten meine Nachbarn kennen? – Fragen rund ums Wohnen, die viele Menschen beschäftigen. Auf der 19. Wohnmesse in Wien können Interessierte auf diese Fragen die richtigen Antworten finden.

Die Messe findet vom 5. bis zum 7. September in der Millennium City (Plaza, 1. Stock, Anm.) in Brigittenau statt. Wohnservice Wien organisiert die Veranstaltung, auf welcher sich jeder kostenlos beraten lassen kann.

MieterHilfe, Wohnberatung und Co.

Der Fokus liegt dieses Jahr auf den Services der Stadt Wien. Vor Ort sind somit etwa die MieterHilfe, die Wohnberatung Wien, wohnpartner, IBA–Wien (Internationale Bauausstellung, Anm.) und Wiener Wohnen.

An den Ständen erfahren Interessierte, welche Schritte sie setzen müssen, um an eine Gemeindewohnung oder eine geförderte Wohnung zu gelangen, und welche Bauprojekte in Zukunft dafür in Wien zur Verfügung stehen.

Haben Interessierte Fragen zur Finanzierung, informiert die Wohnberatung Wien auch gerne über Zuschüsse und Fördermöglichkeiten.

Ist man bereits Mieter einer Wohnung, so hilft die MieterHilfe bei rechtlichen Fragen gerne weiter.

Kontakte knüpfen

Neu ist der Stand von wohnpartner. Mieter, die in ihrem Heim Kontakte knüpfen wollen, können sich dorthin wenden und sich über Gemeinschaftsprojekte in der Nachbarschaft informieren.

Zusätzlich vertreten ist auch die Wiener Polizei, die in Sicherheitsfragen unterstützt, und die Wiener Städtische Versicherung.

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Freitag 9 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 18 Uhr, weitere Informationen hier.