Ein Breakdancer beim Stadtfest 2013 am Heldenplatz

© APA/HERBERT NEUBAUER

Chronik Wien
04/10/2014

Wiener Stadtfest steht im Zeichen von Europa

City-Event am 16. und 17. Mai - Italobarde Umberto Tozzi als Stargast.

Wien feiert Europa" - so lautet das Motto des diesjährigen Wiener Stadtfestes, das am 16. und 17. Mai über die Bühne geht. Eine Woche vor der EU-Wahl wird ein Teil der Wiener City zur Eventzone mit Musik, Gastronomie und Straßenkunst. Veranstaltet wird die Innenstadt-Party, deren 31. Ausgabe heuer stattfindet, von der Wiener ÖVP.

"Das Wiener Stadtfest ist seit Jahrzehnten ein wichtiger Impulsgeber für die Wiener Stadtkultur und aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken", versicherte VP-Landesobmann Manfred Juraczka am Donnerstag bei der Präsentation des Programms. Es sei wichtig, die Menschen für die Idee des gemeinsamen Europas zu gewinnen. Eine Verbindung zu schaffen, sei auch durch Musik möglich, beteuerte der Parteichef.

Für die Gestaltung ist heuer der Produzent und Metropol-Chef Peter Hofbauer verantwortlich. Er kündigte unter anderem an, den Michaelerplatz zu einer "Konzertbühne für singende und musizierende Wahlwiener aus fast allen europäischen Nationen" zu verwandeln. Der Heldenplatz wiederum gehört vor allem den Gauklern und Artisten - und Vertretern der neueren Wiener Musikszene, die in einem "Wien Zelt" präsentiert werden.

Das Programm im Detail

Dort findet am Freitag (16. Mai) auch der Auftakt statt. Das Stadtfest wird um 18.00 Uhr von ÖVP-Wien-Chef Manfred Juraczka und dem EU-Spitzenkandidat der Volkspartei, Othmar Karas, eröffnet. Danach wird die Sängerin Sandra Pires den musikalischen Teil einläuten, gefolgt von der Wiener Dialektcombo Remasuri.

Am Samstag werden dann am Michaelerplatz Blues-Größe Hans Theessink, die Jazzdiva Christiana Uikiza, das international besetzte, heimische Musikprojekt DelaDap!, die New Commitments mit dem britischen Sänger Carl Avory oder die Latin-Folkloreband Loco den Michaelerplatz bespielen. Star des zweiten Tages ist Italostar Umberto Tozzi, der ebenfalls am Michaelerplatz auftritt.

Am Heldenplatz steht der Samstag im Zeichen von Straßenkunst, Artistik und Clownerie. Mit dabei sind etwa das Theater Irrwisch, die Körperkünstler des Zirkus Meer oder der Circus Kaos. Musikalisch stehen im Wien Zelt am Heldenplatz am zweiten Tag unter anderem der Wienerliedsänger Clemens Schaller, Tini Kainrath oder die Strottern auf dem Programm.

In ein Reich der Kinder wird die Verbindung von Heldenplatz und Michaelerplatz, also der Innere Burghof, verwandelt. Dort warten etwa Mitmachstationen auf die jüngsten Stadtfestbesucher. Gastro-Stände sind hingegen am gesamten Areal zu finden - mit Spezialitäten aus vielen europäischen Küchen, wie versprochen wird.

Stadtfest Wien

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.