© BV 6

Chronik Wien
09/09/2019

Wiener Otto-Bauer-Gasse: Arbeiten für Begegnungszone starten

Die obere Otto-Bauer-Gasse wird ab dieser Woche in eine verkehrsberuhigte Zone umgebaut.

von Stefanie Rachbauer

Die Begegnungszone Mariahilfer Straße bekommt in unmittelbarer Nähe eine kleine Schwester. Diese Woche beginnen in der angrenzenden Otto-Bauer-Gasse im sechsten Bezirk die Bauarbeiten für eine 150 Meter lange Begegnungszone (von der Mariahilfer Straße bis zur Schmalzhofgasse).

Gehsteige und Fahrbahn werden auf ein Niveau angeglichen und gepflastert. Auf der entstehenden Fläche werden Fußgänger, Radfahrer und Autolenker künftig gleichberechtigt – und höchstens mit Tempo 20 – unterwegs sein. Auch große Pflanzentröge und Sitzbänke werden aufgestellt. Die Hälfte der 30 Parkplätze in dem Abschnitt fällt weg.

Die Begegnungszone ist einer von mehreren Umbauten, die in dem Grätzel anstehen. Die Königseggasse wird – ebenfalls ab dieser Woche – zur Fußgängerzone umfunktioniert.

Demnächst soll sich auch der Loquaipark verändern. Eine Landschaftsplanerin habe bereits Gestaltungsmöglichkeiten ausgearbeitet, heißt es aus dem Büro von Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ). „Wir möchten die Planungsvarianten noch im Herbst der Öffentlichkeit präsentieren.“