ÖVP-Parteizentrale in Wien.

© APA/ROBERT JAEGER

Chronik Wien
01/31/2021

Wiener ÖVP trauert um Wolfgang Petrik

Der ehemalige Landesparteiobmann ist im 73. Lebensjahr verstorben. Einer seiner politischen Schwerpunkte war die Stadtplanung.

Der langjährige Wiener ÖVP-Politiker Wolfgang Petrik ist im 73. Lebensjahr verstorben. Das teilte die Partei am Sonntag in einer Aussendung mit. Nach mehreren Jahren als Abgeordneter im Wiener Gemeinderat und Landtag war Petrik zunächst Stadtrat und anschließend Dritter Landtagspräsident. Von Oktober 1989 bis Jänner 1991 war er kurz Obmann der Wiener ÖVP.

„Wolfgang Petrik hat mit seinem Wirken und seiner Expertise die Wiener Stadtpolitik geprägt“, sagte Parteichef Gernot Blümel in einer Aussendung.

Bildung und Wohnbau

Die politischen Schwerpunkte von Wolfgang Petrik lagen vor allem in den Bereichen Bildung, Stadtplanung und Wohnbau. „Wolfgang Petrik war weit über die Parteigrenzen hinweg als Experte und bedeutender Sachpolitiker für Wien anerkannt. Sein Engagement für unsere Stadt bleibt unvergessen. Unser herzliches Beileid gilt der Familie, Bekannten und seinen Wegbegleitern“, so Blümel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.