© LPD Wien

Chronik Wien
05/11/2021

Wiener Nachbarschaftsstreit endet mit Einsatz der WEGA

Ein 69-Jähriger soll seinen ungeliebten Nachbarn mit einer Pistole bedroht haben.

Am Montagabend musste die Wiener Spezialeinheit WEGA wegen eines Nachbarschaftsstreits in die Prager Straße in Wien-Floridsdorf ausrücken. Ein 69-jähriger Österreicher soll dort einen 60-Jährigen vom Balkon aus mit einer Schusswaffe bedroht haben. Alarmierte Einsatzkräfte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf und der WEGA konnten den Tatverdächtigen am Balkon beobachten.

Der Mann wurde angewiesen seine Hände auf das Balkongeländer zu legen und auf dem Balkon zu verbleiben. Der Tatverdächtige verhielt sich kooperativ und leistete den Anweisungen Folge. Polizisten der WEGA konnten den Mann schließlich widerstandslos festnehmen. Die registrierte und genehmigte Faustfeuerwaffe sowie 65 Stück Munition wurden sichergestellt. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in Ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.