POLIZEI

© Kurier / Franz Gruber

Chronik Wien
10/08/2019

Wien-Liesing: Jugendliche Räuber schlugen Opfer zwei Zähne aus

In Wien-Liesing sollen Jugendbanden an einem Nachmittag zwei brutale Raubüberfälle begangen haben.

Zuerst in der Anton Baumgartner Straße, dann in der Schlimekgasse in Wien-Liesing fanden am Montag zwischen 13 und 14 Uhr zwei Raubüberfälle statt. Bei den flüchtigen Tätern soll es sich um mehrere, derzeit unbekannte Jugendliche handeln.

Beim ersten Überfall wurde ein 15-jähriges Opfer von einem männlichen und zwei weiblichen Tätern attackiert. Dem Jugendlichen wurden zwei Zähne ausgeschlagen und seine Kopfhörer geraubt.

Mit Messer bedroht

Kurze Zeit später kam es in der Schlimekgasse zu einem ähnlichen Vorfall. Drei jugendliche männliche Täter bedrohten erneut einen 15-Jährigen mit einem Messer und raubten ihm ebenfalls seine Kopfhörer. Das Opfer wurde diesmal nicht verletzt.

Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen aufgenommen.