Chronik | Wien
29.11.2017

Wien-Hernals: Frau bei Wohnungsbrand gestorben

Das Opfer war etwa 30 Jahre alt. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.

Bei einem Brand in einer Wohnung in Wien-Hernals ist Mittwochfrüh eine Frau ums Leben gekommen. Die Einsatzkräfte wurden um 6.40 Uhr gerufen, weil Rauch aus der Wohnungstüre austrat, teilte die Feuerwehr in einer Aussendung mit. Nachdem der Brand in der Küche gelöscht war, fanden die Feuerwehrleute die leblose Person in einem der verrauchten Zimmer. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Das Opfer war laut Wiener Berufsrettung etwa 30 Jahre alt. Die Feuerwehrleute hatten nach der Bergung sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen. Die Rettung übernahm die weitere notfallmedizinische Behandlung, schließlich konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Eine über der Brandwohnung wohnende Nachbarin erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht, berichtete Andreas Huber, Sprecher der Berufsrettung.

Für die Feuerwehr war der Einsatz nach etwas mehr als einer Stunde beendet. Die Ursache des Brandes in dem Haus in der Weidmanngasse ist unklar. Die Polizei nahm laut Feuerwehr Ermittlungen auf.