© APA - Austria Presse Agentur

Chronik | Wien
08/12/2019

Wien: Fahrgast ohne Bargeld drohte Taxler mit dem Umbringen

Der Lenker bat den Taxifahrer mit ins seine Wohnung, dort bedrohte er den Taxler jedoch mit einem Küchenbeil.

Ein Fahrgast hat in der Nacht auf Sonntag in Wien-Meidling den Taxler mit dem Umbringen bedroht. Der 28-Jährige bemerkte beim Aussteigen in der Schönbrunner Schlossstraße, dass er kein Geld bei sich hatte und folglich die Rechnung in Höhe von 15 Euro nicht begleichen konnte, berichtete die Polizei am Montag.

Daraufhin bat er den 31-jährigen Lenker, mit in seine Wohnung zu kommen, wo er ihm das Geld aushändigen werde. Dort nahm der chinesische Staatsbürger jedoch statt dem versprochenem Bargeld ein Küchenbeil zur Hand und forderte den Taxifahrer auf, die Wohnung zu verlassen, weil er ihn andernfalls erschlagen werde.

Der Lenker flüchtete und verständigte die Polizei. Wega-Beamte öffneten die Wohnung und trafen den 28-Jährigen schlafend an. Er wurde wegen Betrugs und schwerer Nötigung auf freiem Fuß angezeigt.