Polizisten-Duo zerrte zwei Obdachlose aus Flammen-Haus

WIEN: MINDESTENS ZWÖLF VERLETZTE BEI BRAND IN DONA
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER Symbolbild

Donaustadt: Engagement und Mut zweier Wiener Polizisten retteten zwei unterstandslosen Männern das Leben.

Engagement und Mut zweier Wiener Polizisten retteten Samstagnacht zwei unterstandslosen Männern das Leben. Gegen 23.30 Uhr alarmierten Bewohner einer Gartensiedlung in Wien-Donaustadt die Polizei. Ein benachbartes Abbruchhaus steht in Flammen. Als eine Streifenbesatzung das Grundstück nach Personen durchsuchten, hörten sie Schreie aus dem Inneren des Hauses.

Die Uniformierten verschafften sich durch ein Fenster Zutritt ins Gebäude. Sie stießen auf einen 31-jährigen, alkoholisierten Mann und brachten ihn durch das eingeschlagene Fenster ins Freie. Er machte die Beamten darauf aufmerksam, dass noch ein „Kollege“ in der Unterkunft ist.

Obwohl das Abbruchhaus im Vollbrand stand, kletterten die beherzten Inspektoren durch das Fenster zurück und fanden, in einer Ecke kauernd, eine zweite Person. Die beiden 31-jährigen Beamten konnten auch den zweiten Mann ins Freie bringen. Die Unterstandslosen wurden von der Berufsrettung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Die Lebensretter blieben unverletzt.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?