++ HANDOUT ++ WIENER HANTIERTE AUF DER STRASSE MIT SCHRECKSCHUSSPISTOLE

Symbolbild

© APA/LPD WIEN / UNBEKANNT

Chronik Wien
07/09/2021

Wien-Donaustadt: 39-Jähriger missachtet Waffenverbot und attackiert Polizisten

Der Mann wurde an Ort und Stelle festgenommen. Er hatte eine Schreckschusspistole samt Munition dabei.

Donnerstagnacht führten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Donaustadt Personenkontrollen bei einem Skaterpark im Bereich der Janis-Joplin-Promenade durch. Ein 39-jähriger Österreicher wurde rabiat, als ihn die Beamten kontrollieren wollten. Er soll sie gestoßen und umklammert haben.

Bei der Durchsuchung des Verdächtigen wurden eine Schreckschusspistole und Munition in seinem Rucksack sichergestellt - und das obwohl ein aufrechtes Waffenverbot gegen den Mann besteht. Der 39-Jährige wurde festgenommen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare