Wien: 91-Jährige wurde Opfer von Trickdieben

Unwettergeschädigte erhalten Soforthilfe
Foto: APA/dpa/Jan-Philipp Strobel (Symbolbild)

Männer gaben sich als Mitarbeiter des Fürsorgevereins aus, Frau um 300 Euro betrogen.

Eine 91-jährige Wienerin ist Opfer von Trickdieben geworden. Zwei Männer besuchten die Frau in ihrer Wohnung in Hernals und gaben sich als Mitarbeiter des Fürsorgevereins aus. Dabei luchsten sie der Frau 300 Euro ab.

Die Männer kamen am 18. August in die Wohnung der betagten Pensionist und erklärten ihr, dass sie für eine Dienstleistung des Vereins 150 Euro zu viel bezahlt hätte. Die Frau ließ daraufhin die Männer in ihre Räumlichkeiten. Die Männer überreichten der 91-Jährigen dann eine 500 Euro-Banknote und baten um Wechselgeld. Das Opfer übergab den Tätern 300 Euro, daraufhin nahmen die Männer auch den 500er wieder an sich und verließen die Wohnung, berichtete die Polizei am Mittwoch.

(apa / and) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?