Von links:Lukas Havranek (@lukas91_sp), Nuriel Molcho vom Neni (#neniartcollective),Ana Sampaio Barros (@anasbarros) undMarion Vicenta Payr (@ladyvenom)

© KURIER/Gerhard Deutsch

Instagram-Collage zeigt Wiener Schnappschüsse
10/04/2014

Instagram-Collage zeigt Wiener Schnappschüsse

Anlässlich des vierten Geburtstags der Plattform gestaltete die Gruppe @igersvienna eine 25 Quadratmeter große Collage. Zu sehen im Neni am Naschmarkt.

von Anna-Maria Bauer

Ob mit der professionellen Nikon-Kamera oder einfach nur mit dem Iphone – immer mehr Wiener laden ihre Fotos auf der Internetplattform Instagram hoch. Um zu teilen, sich Feedback zu holen oder einfach nur um die Freunden wissen zu lassen, wo man gerade so ist. Um die Instagram-Community stärker miteinander zu vernetzen, hat die Gruppe @igervienna die bis dato weltgrößte Collage an Instagram-Bildern gebastelt. Zu sehen ist das 25 Quadratmeter große Werk mit lauter Schnappschüssen aus Wien seit Samstag, 4. Oktober (übrigens dem 4. Geburtstag der Plattform ) im Lokal Neni am Naschmarkt. Ausgewählt wurde aus jenen Fotos, die auf Instagram mit dem Hashtag #igersvienna in den vergangenen Monaten hochgeladen wurden. Das waren in etwa 70.000 Bilder. Ein wenig mehr als 1000 sind nun an der Wand im Neni zu betrachten. Auch wenn Instagram in Städten wie New York oder London weitaus verbreiteter ist als in Wien, so präsentierte sich die hiesige Community äußerst aktiv – und macht langsam auch Twitter Konkurrenz. Um die User gut zu betreuen, wird es in Kürze sogar eine Instagram-Community Managerin für Österreich, Deutschland und der Schweiz geben. Das Team, das Wien jetzt schon zu betreuen versucht, nennt sich @igersvienna und besteht aus fünf Organisatoren. Manche sind übers Fotografieren zu Instagram, andere über Instagram zum Fotografieren gekommen. Und zwei von ihnen haben anhand der ihrer Fotos erkannt, dass sie eigentlich Nachbarn sind. Alle paar Wochen organsiiert die Gruppe sogenannte Instawalks, bei denen sie gemeinsam ungewöhnliche Orte in der Stadt inspizieren. Der nächste findet kommende Woche, am 7. Oktober, statt. Da darf eine Gruppe von 40 Fotografen vorab den neuen Hauptbahnhof unter die Lupe nehmen. Davor wird aber noch der Geburtstag der Plattform und die Eröffnung des Projekt gefeiert. Wer sehen möchte, ob eines seiner hochgeladenen Bilder in der Collage vertreten ist, der hat noch den ganzen Oktober Zeit, vorbeizuschauen. Zu gewinnen gibt es übrigens auch etwas. Unter alle jenen, die ihr Bild auf der Collage abfotografieren und auf Instagram (#InstaWallVienna) hochladen, wird ein Abendessen im Neni verlost.

Ob mit der professionellen Nikon-Kamera oder einfach nur mit dem Iphone – immer mehr Wiener laden ihre Fotos auf der Internetplattform Instagram hoch. Um die Bilder zu teilen, sich Feedback zu holen oder einfach nur um die Freunden wissen zu lassen, wo man gerade so ist.

Um die Instagram-Community stärker miteinander zu vernetzen, hat die Gruppe @igervienna die bis dato weltgrößte Collage an Instagram-Bildern gebastelt. Zu sehen ist das 25 Quadratmeter große Werk mit Bildern aus Wien seit Samstag, 4. Oktober (übrigens dem 4. Geburtstag der Plattform ), im Lokal Neni am Naschmarkt.

Ausgewählt wurde aus jenen Fotos, die aufInstagrammit dem Hashtag #igersvienna in den vergangenen Monaten hochgeladen wurden. Das waren mehr als 70.000 Bilder. Ein wenig mehr als 1000 sind nun an der Wand im Neni zu betrachten.

Auch wenn Instagram in Städten wie New York oder London weitaus verbreiteter ist als in Wien, so präsentierte sich die hiesige Community äußerst aktiv – und macht langsam auch Twitter Konkurrenz. Um die User gut zu betreuen, wird es in Kürze sogar eine Instagram-Community Managerin für Österreich, Deutschland und die Schweiz geben.

Das Team, das Wien jetzt schon zu betreuen versucht, nennt sich @igersvienna und besteht aus fünf Organisatoren. Manche sind übers Fotografieren zu Instagram, andere über Instagram zum Fotografieren gekommen. Und zwei von ihnen haben anhand ihrer Fotomotive erkannt, dass sie eigentlich Nachbarn sind.

Instawalks

Alle paar Wochen organisiert die Gruppe sogenannte #Instawalks, bei denen sie gemeinsam ungewöhnliche Orte in der Stadt inspizieren. Der nächste findet kommende Woche, am 7. Oktober, statt. Da darf eine Gruppe von 40 (Hobby-)Fotografen vorab den neuen Hauptbahnhof unter die Lupe nehmen. Davor wird aber noch der Geburtstag der Plattform und die Eröffnung des Projekt gefeiert. Wer sehen möchte, ob eines seiner hochgeladenen Bilder in der Collage vertreten ist, der hat noch den ganzen Oktober Zeit, um vorbeizuschauen. Zu gewinnen gibt es übrigens auch etwas. Unter all jenen, die ihr Bild auf der Collage abfotografieren und auf Instagram (#InstaWallVienna) hochladen, wird ein Abendessen im Neni verlost.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.