Albert N. bekam den Polizeieinsatz in Groß-Jedlersdorf mit.

© /Naomi Tomsu

Wien-Floridsdorf
07/10/2014

WEGA-Einsatz im Schrebergarten

Mutmaßliche Autodiebe versteckten sich in Kleingartensiedlung - zwei von ihnen gefasst.

von Naomi Tomsu

Gegen halb fünf hörte ich ein Stimmengewirr. Ungefähr eine halbe Stunde später kreiste ein Polizeihubschrauber über die Siedlung“, erzählt Anrainer Albert N. Er lebt in der beschaulichen Kleingartensiedlung Groß-Jedlersdorf, in der Mittwochfrüh ein Großaufgebot der Polizei nach drei mutmaßlichen Pkw-Einbrechern suchte.

Ein Hubschrauber kreiste über die Schrebergärten und riss Anrainer aus dem Schlaf; Polizisten mit Spürhunden und WEGA-Beamte durchkämmten die Kleingärten. Was war passiert? Während ihres Streifendienstes entdeckten WEGA-Beamte auf der Brünner Straße einen mutmaßlichen Autodiebstahl. Als die drei Männer dies mitbekamen, flüchteten sie in die Kleingartensiedlung, die an der Brünner Straße liegt.

„Es war wie im Film: Ich konnte erkennen, wie Polizisten den Weg entlang gingen und sah Personen, die über die Zäune sprangen“, berichtet eine Anrainerin, die anonym bleiben möchte. Tatsächlich hatten sich zwei der Männer auf der Terrasse eines Schrebergartens versteckt, konnten jedoch im Zuge der Fahndung festgenommen werden. Sie befinden sich bereits in Haft. Einer der Täter ist noch auf der Flucht.