Silke Kobald

Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP)

© Kurier / Jeff Mangione

Chronik Wien
10/02/2020

Von Platzhirschen und Fischen im selben Wählerpool

Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) sitzt fest im Sattel. Team HC Strache und FPÖ treten heuer erstmals gegeneinander an

Politik. Dass Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) bei der Wahl am 11. Oktober wiedergewählt wird – daran hat eigentlich kaum jemand in Hietzing Zweifel.

Die 48-Jährige, für die es die zweite Wahl ist, setzte mit ihrem Einsatz gegen den Ausbau der Verbindungsbahn in Hochlage sowie gegen den Bau eines Geriatriezentrums im Hörndlwald auf die richtigen Themen. Aktuell engagiert sie sich für Grünflächenerhalt, die sinnvolle Nutzung des ehemaligen Geriatriezentrums Wienerwald, den Öffi-Ausbau sowie gegen die geplante neue Westausfahrt.

Für die Zusammensetzung des künftigen Bezirksparlaments sehen sich derzeit sowohl FPÖ als auch das neue Team HC Strache als Zünglein an der Waage. Im Sommer war Ex-FPÖ-Bezirksparteiobmann Günter Kasal zu Strache gewechselt – und hatte vier Bezirksräte mitgenommen. Nun fischen die beiden Parteien in einem Wählerpool, der 2015 16,6 Prozent der Stimmen umfasste. Kasals Ziel: Drei bis vier Mandate – und die hält er für realistisch. „Die Stimmung ist sehr für HC“, meint er. Themen sind neben der Tieferlegung der Verbindungsbahn, ein Bauverbot für den Hörndlwald sowie Anrainerparken.

„Das Original“

Für die FPÖ tritt Klubdirektor Georg Heinreichsberger erstmals zu Wahl an. Der designierte Bezirksparteiobmann hat sich selbst ins Spiel gebracht und sieht im Team HC Strache keine Konkurrenz. Man sei das Original und werde besser abschneiden. Erreichen will man drei Mandate. Die Themen sind mit der Tieferlegung der Verbindungsbahn, Öffi-Ausbau und Anrainerparken ähnlich. Allerdings ist Heinreichsberger in Hietzing (noch) nicht so bekannt.

Für die SPÖ kandidiert Vize-Bezirksvorsteher Matthias Friedrich, gefordert wird ein Mobilitätskonzept. Für die Neos tritt wieder Johannes Bachleitner an. Die Grünen gehen mit der Doppelspitze Christopher Hetfleisch-Knoll und Ramona Wendtner ins Rennen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.