© gilbert novy

Chronik Wien
08/31/2019

Verwirrte randalierte in Wiener Wachzimmer

Eine offensichtlich durch Drogen beeinträchtigte 17-Jährige verletzte eine Polizeibeamtin.

Anzeigen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwere Körperverletzung setzte es Freitagfrüh für eine 17-Jährige, die in einem Polizeiwachzimmer in Wien-Leopoldstadt randaliert hatte. Eine Beamtin wurde bei einer Rangelei verletzt.

Die junge Frau war - offensichtlich durch Alkohol und/oder Drogen beeinträchtigt - in der Polizeiinspektion in der Lasallestraße aufgetaucht, konnte aber nicht mehr artikulieren, was sie von der Polizei benötigte.

Die Frau wurde aufgefordert, das Wachzimmer zu verlassen. Sie beschimpfte eine Beamtin und attackierte diese schließlich tätlich. Die Frauen kamen zu Sturz die Polizisten erlitt Verletzungen im Hals- und Koopfbereich, konnte aber ihren Dienst fortsetzen. Die Tobende wurde festgenommen, teilte die Polizei am Samstag mit.