Mann auf Fahndungsbildern war nicht gesuchter Vergewaltiger

Autotür eines Polizeiautos mit "Polizei"-Schriftzug
Im Zuge der Öffentlichkeitsfahndung wurde ein Mann ausgeforscht, der aber nicht der Täter ist.

Im Februar suchte die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Mann, der im August eine Frau beim Wiener Karlsplatz vergewaltigt haben soll.  Im Zuge der Öffentlichkeitsfahndung konnte der Gesuchte ausgeforscht werden. Im Zuge weiterer Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht aber nicht, weshalb die Staatsanwaltschaft Wien das Verfahren gegen den Mann einstellte.

➤ Mehr lesen: Meldungen wie diese finden Sie auch in unserem KURIER-Blaulicht-Newsletter

Kommentare