Die Polizei sucht nach diesem Mann.

© APA/LPD WIEN

WERBUNG
02/22/2016

Kreditkarten abgefangen und Goldmünzen gekauft

43 Mal in Auktionshaus Geschäfte getätigt - 30.000 Euro Schaden.

Mindestens zehn per Post verschickte Kreditkarten hat ein 30- bis 40-jähriger Mann im Großraum Wien offenbar abgefangen und damit Goldmünzen erstanden. Der Unbekannte soll mindestens 43 Mal in ein und derselben Filiale des Dorotheums Dukaten und Philharmoniker-Münzen erworben haben, teilte die Polizei am Montag mit. Der Schaden beträgt rund 30.000 Euro.

Angestellte des Auktionshauses wurden wegen der zahlreichen Käufe stutzig und informierten die Polizei. Aus einer Überwachungskamera wurden Bilder des mutmaßlichen Täters sichergestellt. Der Gesuchte ist zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß und hat auffällige Geheimratsecken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.