© Berufsrettung Wien

Arbeitsunfall
06/18/2019

Verletzter Bauarbeiter mit Kran aus sechs Metern Höhe gerettet

Ein Bauarbeiter wurde von einem Eisensteher am Kopf verletzt. Feuerwehr und Rettung bargen den Mann aus dem zweiten Stock.

Ein Arbeitsunfall ereignete sich am Montagnachmittag in zweiten Stock eines Rohbaus in Wien-Liesing. Ein 36-jähriger Bauarbeiter dürfte dabei von Eisenstehern am Kopf getroffen worden sein.

Die Seiltechnik-Einsatzgruppe (STEG) der Berufsrettung Wien begann mit der notfallmedizinischen Versorgung des Mannes direkt an der Unfallstelle in dem Gebaüde. Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr wurde der Patient mit einem Kran, der bereits auf der Baustelle war, mit einer Schleifkorbtrage vom rund sechs Meter hohen Rohbau gerettet.

Der Bauarbeiter wurde mit mittelschweren Kopfverletzungen und Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen ins Spital gebracht.