Fahndungsbilder des Verdächtigen (Combo).

© APA/POLIZEI

Polizei
02/08/2016

Vergewaltigungsversuch in Wien: Fahndung auf Hochtouren

21-Jährige erlitt bei Übergriff einen Schock. Polizei hat nun Fahndungsfotos veröffentlicht.

Nach einer versuchten Vergewaltigung in Wien-Meidling hat die Polizei am Montag Fotos des Verdächtigen veröffentlicht. Der Mann soll am 23. Jänner versucht haben, eine 21-jährige zu vergewaltigen. Die junge Frau hatte sich heftig zur Wehr gesetzt und flüchten können. Bei dem Übergriff erlitt die 21-Jährige einen Schock.

Frau konnte sich losreißen

Die Frau war am 23. Jänner alleine auf dem Nachhauseweg. Schon in der U-Bahn fiel ihr auf, dass der Mann immer wieder in ihre Richtung blickte. Als sie gegen 2.00 Uhr in der U-Bahn-Station Margaretengürtel ausstieg, folgte ihr der Mann. Am Gaudenzdorfer Gürtel auf Höhe der Hofbauergasse packte der Täter die 21-Jährige und drückte sie gegen eine Hausmauer. Er zog ihr den Rock nach oben und fasst der Frau zwischen die Beine. Die 21-Jährige setzte sich heftig zur Wehr, konnte sich losreißen und davonlaufen. Auf ihrer Flucht stolperte sie und verletzte sich am Fuß, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

Eine Fahndung nach dem Verdächtigen verlief vorerst ergebnislos. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden daher am Montag Fotos des mutmaßlichen Täters aus den Überwachungskameras der Wiener Linien veröffentlicht.

Hinweise - auch vertraulich - nimmt das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Süd unter der Telefonnummer 01/31310 DW 57310 oder DW 57800 entgegen.

Einen ähnlichen Vorfall hat es im vergangenen Jahr in der Nacht auf den 6. August gegeben. Damals wurde eine 31-jährige Frau von einem Unbekannten angesprochen. Auch er hatte sie nach nach dem Aussteigen aus der U-Bahn auf dem Heimweg verfolgt. Der Mann zerrte sein Opfer in den Innenhof einer Wohnhausanlage in der Meidlinger Hauptstraße und wollte die Frau zwischen Müllcontainern vergewaltigen. Als diese schrie, flüchtete er. Auch damals wurde ein Fahndungsbild veröffentlicht. Laut Polizei habe sich der Täter wenige Tage nach der Veröffentlichung gestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.