Symbolbild: Ein Nachbar beobachtete des Öfteren ein auffällige Großraumtaxi. 

© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Wien
08/07/2021

Verdacht auf Schlepperei in Favoriten: Zehn Personen im Großraumtaxi

Ein Nachbar meldete am Mittwoch im 10. Bezirk ein verdächtiges Großraumtaxi. Die Polizei nahm einen mutmaßlichen Schlepper und zehn Menschen fest.

von Nina Oezelt

Gegen 13.30 Uhr verständigte vergangenen Mittwoch ein Mann die Polizei über ein "auffälliges Großtaxi" am Johannesberg (Oberlaa) im 10. Bezirk, aus dem zehn Personen ausgestiegen seien. Er beobachte schon seit längerer Zeit das Taxi. Immer wieder sehe er zahlreiche Menschen ein- und aussteigen und sie würden auf ihn orientierungslos wirken. Er vermutete, dass es sich um geschleppte Personen handle. 

Festnahme von mutmaßlichen Schlepper

Bei einer Personenkontrolle der Polizei stellte sich heraus, dass sich alle zehn Personen unrechtmäßig im Bundesgebiet aufhalten. Die Personen sind syrische Staatsangehörige im Alter zwischen 15 und 38 Jahren. Der Taxilenker, ein 62-jähriger österreichischer Staatsbürger, zeigte sich dem Vorwurf der Schlepperei gegenüber nicht geständig. Er zeigte, laut Polizei, etwa eine Handy-App und erklärte, dass er die Personen nur abholen wollte. Die anderen Personen kannten den Lenker jedoch mit seinem Namen. Alle elf Personen wurden daraufhin festgenommen. Die Abteilung Fremdenpolizei und Anhaltevollzug übernahm die Amtshandlung. Die Polizei informierte in einer Aussendung am Samstagvormittag über diesen Fall. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.