Überfall auf Postamt: Täter auf der Flucht

APEine Frau wirft am Montag, 16. November 2009, in Engelskirchen den Wunschzettel eines Kindes in den Extra Pappbriefkasten. Von Montag ab oeffnet die Deutsche Post  das beliebteste Christkindbuero Deutschlands. Im letzten Jahr gab es 145.000 Zuschriften
Foto: AP

Ein bewaffneter Mann hat Montagnachmittag ein Postamt in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus überfallen.


Der bewaffnete Mann hat am Montag um 15.10 Uhr ein Postamt in der Lehnergasse 2 in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus überfallen. Der Täter war mit schwarzer Maskierung gekommen, hat eine schwarze Pistole gezogen und "Überfall" gerufen, schilderte Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Dann sei er über ein Pult gesprungen, habe sich selbst aus einer Kasse bedient und die Flucht ergriffen.

"Zum Zeitpunkt des Überfalls haben sich drei Angestellte - aber keine Kunden - im Postamt befunden", sagte Rossmann. Eine Angestellte erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet. Laut Beschreibung trug der Verdächtige einen gestreiften Kapuzenpullover. Er ist ungefähr 1,70 bis 1,80 Meter groß. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800 (Journaldienst) entgegen.

(kurier / apa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?