Großbrand in Wien-Favoriten

© APA/HERBERT P. OCZERET

Alarmstufe 2
02/09/2016

Über 30 Verletzte bei Feuer in Wien-Favoriten

Beim Brand eines Wohnhauses mussten 100 Personen in Sicherheit gebracht werden.

In Wien Favoriten ist am Montagabend ein Wohnhaus in Brand geraten. Dabei wurden mindestens 27 Personen verletzt, darunter auch Kinder. Sie erlitten großteils Rauchgasvergiftungen. Rund 100 Bewohner mussten evakuiert werden. Das Feuer ereignete sich in der Gellertgasse. Der Gellertplatz wurde gesperrt, teilte ein Polizeisprecher der APA mit.

Zwei Personen wurden schwer verletzt. Eine erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung und eine schwere Verbrennungen. Zwölf Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht - auch die Mieter der Brandwohnung, ein Mann und eine Frau. Die Verletzten wurden "im Katastrophenzug der Wiener Berufsrettung versorgt, hauptsächlich mit Sauerstoff", sagte Sprecher Andreas Huber der APA.

Ausgebrochen war der Brand unterhalb des Straßenniveaus. Die Feuerwehr wurde gegen 22:30 Uhr alarmiert. Kurz nach 23:00 Uhr war das Feuer wieder gelöscht, wie Christian Feiler, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr der APA sagte. "Der extreme Rauch ist über den Innenschacht in den Lichthof aufgestiegen", erläuterte er weiter. Dadurch wurden die Hausbewohner darauf aufmerksam, zahlreiche Notrufe gingen gleichzeitig bei den Einsatzkräften ein. "Daher haben wir sofort Alarmstufe 2 ausgelöst."

Die Berufsrettung war mit dem Katastrophenzug am Einsatzort in der Gellertgasse. Dazu kamen noch sieben Rettungsfahrzeuge des Wiener Rettungsverbunds. Rund 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.