© David Bohmann / Stadt Wien Marketing

Chronik Wien
09/05/2021

Trotz Corona: 250.000 Gäste beim Film Festival auf dem Rathausplatz

Von Beethoven bis ABBA; Im Schnitt wurden pro Abend 4.000 Besucher gezählt, rechnen die Veranstalter vor.

Eine Erfolgsbilanz trotz Corona ziehen die Organisatoren der diesjährigen Ausgabe des Film Festivals auf dem Rathausplatz. Seit der Eröffnung am 3. Juli mit einem Live-Konzert anlässlich des 30. Geburtstags des Events konnten 250.000 Gäste gezählt werden.  

Allein der Auftakt mit dem ORF-Radiosymphonie-Orchester, das Beethovens Neunte zum Besten gab, wurde von 5.000 Besuchern verfolgt. Das weitere Programm lockte in den folgenden Wochen rund 4.000 Gäste pro Abend an, heißt es bei Stadt Wien Marketing, das für die Veranstaltung zuständig ist.

Viele davon kamen auch wegen der kulinarischen Genüsse, die an den insgesamt 14 Gastronomie-Ständen dargeboten wurden.
 

Ein weiteres Highlight fand erst vor wenigen Tagen statt: Die Live-Übertragung des ABBA-Comebacks am 2. September, bei der die legendäre schwedische Band nach vier Jahrzehnten erstmals neue Songs präsentierte.

 

„Gäbe es das Film Festival nicht, man müsste es erfinden“, sagt Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). „Nach der langen Zeit der gesellschaftlichen Entbehrungen hatten sich die Menschen im Sommer eine Atempause verdient.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.