epa03731571 CORRECTION epa03731526 The outlines of a shot man are marked on the ground after a taxi driver shot an alledged attacker in Vienna, Austria 05 June 2013. According to police, the passenger allegedly attacked the taxi driver with a knife, before being shot. EPA/HERBERT NEUBAUER CORRECTING PERSON IN TEXT WHO WAS SHOT

© APA/HERBERT NEUBAUER

Wien
06/12/2013

Taxler erschoss Räuber: "Panik ausgebrochen"

"Ich habe ihn ja nicht töten wollen", betonte der 59-Jährige.

Vergangene Woche ist ein Räuber bei einem versuchten Überfall auf einen Taxilenker in Wien-Donaustadt von diesem erschossen worden. In einem ORF-Interview äußerte sich nun der Chauffeur: Als ihm der Täter (21) eine Arm um den Hals legte und ihn mit der anderen Hand mit einem Messer bedrohte, ist "bei mir Panik ausgebrochen", sagte er in am Dienstag in "Wien heute".

Zunächst habe er zu einem Elektroschocker greifen wollen, erzählte der 59-Jährige. Aber das "hat nicht funktioniert". Der Räuber habe ausgeholt und "herstechen" wollen. Da habe er seine Waffe genommen und "unter der Achsel" nach hinten geschossen. Dass er den 21-Jährigen getroffen habe, sei ihm zunächst nicht bewusst gewesen.

Der Räuber flüchtete noch aus dem Wagen. Daraufhin schoss der Lenker zweimal in die Luft, um Anrainer aufmerksam zu machen, wie er in dem Interview sagte. Der 21-Jährige habe "auf einmal zu stolpern angefangen und ist niedergefallen".

"Mir geht es scheiße. Ich habe ihn ja nicht töten wollen", betonte der Taxilenker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.