Sperre der Wiener Ringstraße am Samstag.

© KURIER/Jeff Mangione

EU-Ratspräsidentschaft
09/12/2018

Straßensperren rund um Konferenz in der Donaustadt

Anrainer dürfen trotz der Sperren an zwei ausgewählten Punkten passieren.

von Birgit Seiser

Die EU-Spitzen tagen in Wien und die Wiener müssen daher Umwege machen: Wegen der Konferenz zu Sicherheit und Migration kommt es am Donnerstag und Freitag zu Straßensperren.

Zwischen 8.15 und 9.15 Uhr wird am Donnerstag und Freitag in der Leonard Bernstein-Straße ein allgemeines Fahrverbot verhängt. Anrainer, Dauerparker, Besitzer von Wagen- bzw. Parkkarten und Taxis dürfen an zwei Kreuzungen passieren: Bei der Wagramer Straße mit der Krachtochwjilestraße zur Leonard Bern-stein-Straße und bei der Auffahrt von der A22 zur Donau-City-Straße und Leonard Bernstein-Straße.

Sogar Fußgänger müssen im Bereich der Donau-City, des Austria Center Vienna und der UNO-City dann längere Gehwege in Kauf nehmen.

Für Sicherheit sorgen neben der Wiener Polizei auch Soldaten. Für den Notfall wird das Bundesheer im Assistenzeinsatz unter anderem Spezialisten der ABC-Abwehr bereitstellen. Darüber hinaus werden Soldaten der Kampfmittelabwehr, der Sanitätstruppe, der Militärpolizei und Infanterie vor Ort sein (siehe Video). 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.