Chronik | Wien
05.12.2011

"Softgun-Terminator" zielte auf Gäste

Nach einem Rausschmiss kehrte ein Lokalgast mit einer Maschinenpistole zurück. Die Waffe war vermutlich nicht echt.

Ich komme wieder!" Ganz im Stile von Arnold Schwarzenegger im Actionstreifen Terminator verabschiedete sich Mario Z., nachdem ihn ein Security-Mann Samstagfrüh aus einem Tanzlokal in Wien-Favoriten begleitet hatte. Der 24-Jährige, der den Rausschmiss wegen eines Streits mit einem Gast offenbar nicht verkraften konnte, kehrte auf die Himberger Straße zurück - und zwar filmreif. Um 4.15 Uhr postierte er sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Er trug eine Sturmhaube und hielt eine Maschinenpistole sowie eine Faustfeuerwaffe in den Händen.

"Er hat die Maschinenpistole im Anschlag gehabt und auf die Gäste gezielt", schildert Roman Hahslinger von der Wiener Polizei. Das Sicherheitspersonal drängte die Gäste, die auf dem Gehsteig standen, zurück ins Lokal, ein Angestellter verständigte die Polizei - die mehrere WEGA-Beamte in Bewegung setzte. Der zu diesem Zeitpunkt unbekannte Waffenträger war längst verschwunden. Von Zeugen erfuhren die Polizisten, dass es sich beim Vermummten vermutlich um Z. handelte.

Waffenverbot

Die WEGA-Beamten statteten ihm daraufhin in seiner Wohnung einen Besuch ab. Mario Z. war nicht zu Hause. Dafür hob man das Softgun-Arsenal des Waffennarren, darunter Maschinengewehre, Pistolen, Munition und eine Granate, aus. "Gegen den Mann bestand ein Waffenverbot", erklärt Hahslinger. Selbst der Besitz von Softguns, die echten
Waffen ähnlich sehen und Plastikkugeln verschießen, ist dem 24-Jährigen damit verboten. Die Imitate und die ebenfalls entdeckten illegalen Hormonpräparate wurden konfisziert.

Die Festnahme verlief dann nicht spektakulär. Der 24-Jährige kehrte um 8 Uhr in seine Wohnung zurück und lief den Beamten in die Arme. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht, streitet aber ab, nach dem Rausschmiss zurückgekehrt zu sein. Die Polizei geht davon aus, dass Z. vor dem Lokal "nur" mit einem Imitat hantiert hat.