Chronik | Wien
20.01.2018

Seriendiebe am Wiener Hauptbahnhof geschnappt

Vier junge Männer ließen Lebensmittel, Schmuck, Uhren und Kleidung mitgehen.

Seriendiebe, die in den Geschäften am Wiener Hauptbahnhof ihr Unwesen getrieben haben, sind dingfest gemacht worden. Die Slowaken im Alter von 15 bis 20 Jahren ließen Lebensmittel, Schmuck, Uhren und Kleidung mitgehen. Mithilfe von drei Zangen und zwei Multifunktionsmessern knackten sie die Sicherungen. Sie wurden laut Polizei auf freiem Fuß angezeigt.

Die jungen Männer wurden Donnerstagabend von dem Ladendetektiv eines Lebensmittelgeschäftes auf frischer Tat geschnappt. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten entdeckten bei den Verdächtigen das Diebesgut. Wie lange und in welchen Geschäften die Slowaken gestohlen haben, muss nun ermittelt werden. Die drei zeigten sich geständig.