© Tiergarten Schönbrunn / Daniel Zupanc

Chronik Wien
07/16/2020

Schönbrunn bietet nun hautnahes Erlebnis für Giraffen-Fans

Künftig wird es Führungen inklusive Fütterung bei den Giraffen Fleur, Sofie und Obi geben.

von Kevin Kada

Mit ihren langen Wimpern, der einzigartigen Fellzeichnung und ihrer beeindruckenden Größe faszinieren Giraffen Groß und Klein. Im Tiergarten Schönbrunn kann man ab sofort ein exklusives Erlebnis mit den Langhälsen buchen.

„Für unser neues Angebot haben wir einen besonderen Hochstand gebaut. So ist man mit unserem Netzgiraffen-Trio Fleur, Sofie und Obi auf Augenhöhe und kann sie mit frischen Blättern füttern“, sagt Zoodirektor Stephan Hering-Hagenbeck, der das Giraffen-Rendezvous gleich als Erster ausprobiert hat.

Giraffen leben in Afrika südlich der Sahara und ernähren sich von Blättern, Früchten und frischen Trieben, die sie mit der Zunge abreißen. Hering-Hagenbeck: „Die Giraffe ist an ihren Lebensraum und ihr Futter sehr gut angepasst.

Wie geschickt sie mit ihrer langen bläulichen Zunge ist, kann man beim Füttern genau beobachten.“ Bei der Sonderführung werfen Giraffenfreunde gemeinsam mit einem Tierpfleger einen Blick hinter die Kulissen des Giraffenhauses. Sie erfahren Details zur Biologie der Tiere, zu ihrem Lebensraum, zur aufwendigen Pflege und zum Tiertraining im Zoo.

Die neue Giraffen-Führung findet jeden Mittwoch um 13 Uhr statt. Sie wird 90 Minuten dauern und kostet 150 Euro pro Person.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.