© DANIEL ZUPANC

Chronik Wien
07/07/2020

Babyalarm: Robben-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn

Besucherinnen und Besucher können das Jungtier im Zoo bereits beim Planschen beobachten.

Grau, faltig und sehr herzig: Am 2. Juli durfte im Tiergarten Schönbrunn der aktuell jüngste Nachwuchs begrüßt werden. Es handelt sich um eine kleine Mähnenrobbe - ein Männchen. Namen hat der Kleine aber noch keinen. Laut dem Tiergarten habe es in der freudigen Aufregung noch keine Gelegenheit gegeben, sich darüber Gedanken zu machen.

Die ersten Tage seines Lebens verbrachte das Kleine mit seiner Mutter ungestört im Backstage-Bereich.  Mutter des Jungtieres ist das junge Robben-Weibchen Peaches, das seit 2016 im Tiergarten Schönbrunn lebt. 

Laut Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck mache sie ihren Job als Mutter "ganz prima". Inzwischen sind die beiden auch schon in den eigens eingerichteten Flachwasserbereich übersiedelt.

Sobald das Jungtier sich geschickt genug an Land und im Wasser bewegen kann, kommt es gemeinsam mit seiner Mutter zu der restlichen Gruppe. Mit der Entwicklung der Baby-Robbe zeigt sich der Tiergarten zufrieden.

„Das Kleine wiegt etwa zehn Kilogramm. Die ersten sechs bis acht Monate wird es gesäugt. Wenn es hungrig ist, macht es schon lautstark auf sich aufmerksam“, freut sich Hering-Hagenbeck. Vater des Nachwuches ist übrigens der Chef der Robben-Truppe, Comandante.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.