Symbolbild

© Kurier/Franz Gruber

Chronik Wien
08/08/2019

Rauchentwicklung: Feuerwehr-Einsatz in U1-Station Reumannplatz

Die Wiener U-Bahnlinie ist zwischen den Stationen Altes Landgut und Reumannplatz unterbrochen.

Wegen einer Rauchentwicklung ist es am Donnerstagabend zu einem Einsatz der Wiener Berufsfeuerwehr in der U1-Station Reumannplatz gekommen. Laut Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf hatte ein Zug zwischen den Stationen Reumannplatz und Troststraße zu rauchen begonnen. Weil man nicht wusste, was genau das Problem war, rückte man mit einem verhältnismäßig großen Aufgebot an.

Schimpf zufolge handelte es sich um einem Entstehungsbrand im Führerstand der Garnitur, zwischen 19.30 und 20 Uhr. Dieser wurde innerhalb weniger Minuten gelöscht. Laut einer Sprecherin der Wiener Linien begann zuerst ein Mitarbeiter den Brand eigenhändig zu löschen, danach eilte ihm die Feuerwehr zur Hilfe. Der Zwischenfall führte aber zu größeren Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr. Die Linie U1 war zwischen den Stationen Altes Landgut und Hauptbahnhof unterbrochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.